Zum Inhalt springen

Arbeits- & Sozialrecht

Sicherheit durch kompetente Beratung

NORDMETALL und AGV NORD beraten ihre Mitgliedsunternehmen in allen arbeits- und sozialrechtlichen Fragen. Die Beratung und Vertretung umfasst das gesamte Arbeitsverhältnis, von der Stellenausschreibung und Anbahnung über das laufende Arbeitsverhältnis bis zur Beendigung durch Aufhebungsvertrag oder Kündigung. Wir vertreten den Arbeitgeber bei Prozessen vor allen Arbeitsgerichten und Sozialgerichten in unserem Verbandsgebiet. Wir sind Anwalt für Arbeitgeber in Individualverfahren (Arbeitgeber gegen Arbeitnehmer) und in Beschlussverfahren (Arbeitgeber gegen Betriebsrat). Auch gegenüber Behörden wie dem Integrationsamt (bei Beschäftigung von Schwerbehinderten), dem Amt für Arbeitsschutz oder dem Gewerbeaufsichtsamt beraten und vertreten wir die Mitgliedsunternehmen in arbeitsrechtlichen Fragen.

Unsere klare Empfehlung: je früher, desto besser! Je früher Sie sich mit einer Frage oder einem schwierigen Thema an unsere Juristen wenden, desto größer ist der Nutzen unserer Beratung. Mitgliedsunternehmen bekommen die gesamte Beratung im Arbeitsrecht und Sozialrecht unserer mehr als 30 spezialisierten Juristinnen und Juristen kostenlos. Wenn Sie an einer Mitgliedschaft interessiert sind, finden Sie hier Informationen über die vielen Vorteile.

In kostenlosen Veranstaltungen informieren wir über aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht und Sozialrecht, neue Gesetze, neue Initiativen und die aktuelle Rechtsprechung. Neben der konkreten Beratung zu Einzelfällen bieten wir Mitgliedern über unseren Bildungsverbund nordbildung kostenlose oder preislich stark reduzierte Fortbildungen, Seminare und Workshops zu Themen des Arbeitsrechts und Betriebsverfassungsrechts an.

Unsere Mitglieder haben Zugriff auf Dutzende Muster, Vorlagen Checklisten, Leitfäden, Merkblättern usw. zu Arbeitsverträgen, Kündigungen und vielen weiteren Themen rund um das Arbeitsverhältnis. usw.

Arbeitsrecht: Unterstützung während des gesamten Arbeitsverhältnisses

Anbahnung des Arbeitsverhältnisses in Zeiten des Fachkräftemangels

Die Beratung von NORDMETALL und AGV NORD beginnt bereits bei der Anbahnung eines Arbeitsverhältnisses. Wie kann eine Stellenanzeige geschlechtsneutral und diskriminierungsfrei formuliert werden? Mit welcher Begründung darf man Bewerber ablehnen? Was muss man beachten, wenn der neue Wunschkandidat noch in einem anderen Unternehmen beschäftigt ist oder einem Wettbewerbsverbot unterliegt?

Solche Fragen beantworten unsere auf Arbeitsrecht spezialisierten Juristen jeden Tag und beraten die Personalabteilungen und Geschäftsführungen unserer Mitgliedsunternehmen zu allen Themen rund um die Einstellung neuer Mitarbeiter.

Übrigens unterstützen NORDMETALL und AGV NORD als Arbeitgeberverbände die Unternehmen in vielerlei Hinsicht bei der Fachkräftesuche. Von der Datenbank zu Ausbildung und Studium bis zum Zukunftspool bieten wir unseren Mitgliedern ein vielfältiges Serviceangebot. Auf unserer Seite zur Fachkräftesicherung finden Sie mehr Informationen hierzu. Spezielle Informationen zur Einstellung ausländischer Arbeitnehmer oder Auslandseinsätzen der eigenen Mitarbeiter finden Sie auf unserer Seite Internationaler Personaleinsatz.

Beginn des Arbeitsverhältnisses

Wir helfen den Firmen bei der Erstellung eines Arbeitsvertrages und stellen ihnen Muster für verschiedene Arbeitsverträge zur Verfügung. Unsere Arbeitsrechtsjuristen beraten die Mitglieder zu allen Fragen der Anstellung: vom Vertrag für ein Praktikum über den befristeten Arbeitsvertrag bis zu besonderen vertraglichen Konstellationen wie Wettbewerbsverboten. Hierzu gehört auch die Beratung und gegebenenfalls gerichtliche Durchsetzung zur Zustimmung des Betriebsrates zur Einstellung. Wir klären auch die wichtige Frage, ob überhaupt ein Arbeitsverhältnis vorliegt oder ob ein Werkvertrag, Dienstvertrag oder eine Arbeitnehmerüberlassung vorliegt.

Laufendes Arbeitsverhältnis

Während eines Arbeitsverhältnisses gibt es Vielzahl arbeitsrechtlicher Fragen bzw. strittiger Themen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, zu denen NORDMETALL und AGV NORD ihre Mitgliedsunternehmen beraten. Hier beispielhaft häufige Themen und Fragen von A bis Z:

  • Abmahnung: unter welchen Voraussetzungen kann ich einem Mitarbeiter eine Abmahnung erteilen und welche formalen Voraussetzungen muss ich dabei beachten? Wann kann ich eine Ermahnung aussprechen, wann eine Abmahnung, was sind die Unterschiede und Voraussetzungen hierfür?
  • Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz: was muss ich als Arbeitgeber tun, um Mitarbeiter nicht ungleich zu behandeln? Was unternehme ich, wenn Mitarbeiter nicht vernünftig miteinander umgehen und der eine den anderen diskriminiert oder belästigt? Wie muss ich die Mitarbeiter hierüber informieren?
  • Arbeitszeitgesetz: welche Arbeitszeiten, Ruhezeiten und Pausen sind gesetzlich einzuhalten? Wie sind mit Bereitschaftsdienst oder Rufbereitschaft geregelt, wann zählt Reisezeit als Arbeitszeit?
  • Auszubildende: welche besonderen Vorschriften gelten für die Durchführung des Ausbildungsverhältnisses und bei minderjährigen Auszubildenden zur Arbeitszeit und zum Jugendschutz?
  • Dienstwagen: wie regele ich die dienstliche und private Nutzung eines Dienstwagens?
  • Fortbildung, Weiterbildung: wie kann ich mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern rechtssicher eine Fortbildung vereinbaren? Wie erreiche ich, dass Mitarbeiter nach einer teuren Fortbildung noch möglichst lange in meinem Unternehmen bleiben?
  • Haftung: wann muss ein Mitarbeiter bei einem Sachschaden oder Vermögensschäden meinem Unternehmen Schadensersatz leisten?
  • Krankheit: Muss ich als Arbeitgeber jede Krankmeldung und Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung akzeptieren? Was mache ich bei einem Verdacht auf vorgetäuschte Krankheit? Wie gehe ich richtig mit langzeiterkrankten oder häufig erkrankten Mitarbeitern um? Wann und wie mache ich ein betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)?
  • Mobiles Arbeiten: haben meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Anrecht auf Homeoffice? Kann ich (leitende) Angestellte verpflichten, nach offiziellem Feierabend erreichbar zu sein? Was ist dann mit den gesetzlichen Ruhezeiten? Wie regele ich die Nutzung privater Geräte (Handys, Tablets usw.) für dienstliche Zwecke?
  • Schwangerschaft, Mutterschutz, Elternzeit: was muss ich tun, wenn eine Mitarbeiterin schwanger wird? Was muss ich wegen des Mutterschutzes beachten? Wie gehe ich mit dem Verlangen von Arbeitnehmern nach Elternzeit und Elternteilzeit um?
  • Teilzeit: Wann kann ich einen Teilzeitantrag ablehnen? Welches sind die Voraussetzungen für Brückenteilzeit?
  • Urlaub: Bis wann müssen die Mitarbeiter Urlaub angemeldet haben, wann verfällt er? In welcher Form muss ich als Arbeitgeber den Mitarbeiter hierauf hinweisen? Was mache ich bei Streit zwischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über die Urlaubszeiten zum Beispiel in den Sommerferien oder zu Weihnachten?
  • Versetzung: Kann ich einen Mitarbeiter versetzen? Wenn ja, auf welche Positionen? An welche Orte? Wann ist es noch eine Versetzung, wann bedarf es einer Änderungskündigung? Wann und wie muss der Betriebsrat beteiligt werden?
  • Zeugnis: Wie stelle ich ein Arbeitszeugnis korrekt aus? Welche Formulierungen kann ich verwenden? Wie vermeide ich Streit über das Arbeitszeugnis?

Ende des Arbeitsverhältnisses

Ob zum freiwilligen Ausscheiden einer Mitarbeiterin oder zur Kündigung eines Mitarbeiters, NORDMETALL und AGV NORD beraten zum Ende eines Arbeitsverhältnisses von der Abmahnung bis zur Zustellung der Kündigung.

Schwerpunkt ist die Kündigung: wir informieren die Mitgliedsunternehmen über die Bedingungen und Unterschiede verschiedener Kündigungsarten: betriebsbedingte Kündigung (z.B. weil der Arbeitsplatz aufgrund von Digitalisierung wegfällt), verhaltensbedingte Kündigung (z.B. bei Arbeitszeitbetrug, Beleidigung), personenbedingte Kündigung (z.B. bei Krankheit), außerordentliche fristlose Kündigung (z.B. bei Verdacht auf Straftaten). Wir unterstützen den Arbeitgeber bei Fragen zu den Voraussetzungen einer Kündigung (z.B. Abmahnung), der Durchführung einer Kündigung (Kündigungsfrist, Anhörung des Betriebsrates, sichere Zustellung usw.) oder Alternativen zur Kündigung (z.B. Vor- und Nachteile eines Aufhebungsvertrages).