Zum Inhalt springen

Fachkräftesicherung

Die Sicherung und die Entwicklung des Nachwuches an Fachkräften- und Führungskräften für die Unternehmen der norddeutschen Metallindustrie und Elektroindustrie gehören zu den wichtigsten Aufgaben für NORDMETALL und AGV NORD. Angesichts des demografischen und gleichermaßen digitalen Strukturwandels stehen die Unternehmen vor sehr unterschiedlichen Herausforderungen bei deren Bewältigung wir auf vielfältige Weise unterstützen. Dies erfolgt mit einem breiten Engagement im Rahmen eines ganzheitlichen Konzeptes. Wir berücksichtigen die einzelnen Phasen eines Lern- und Bildungslebens dabei genauso wie Gremienarbeit und Lobbyarbeit, um Rahmenbedingungen für die Arbeitgeber zu verbessern. Unsere Aktivitäten reichen von der Bildungsarbeit in Naturwissenschaft und Technik (MINT) in Kitas und Schulen über berufliche Orientierung und Studienorientierung, duale Ausbildung und Studium bis zur Personalrekrutierung, Personalentwicklung und Weiterbildung. Projekte und Initiativen spielen dabei genauso eine Rolle wie Netzwerke und Erfahrungsaustausch oder individuelle Unterstützung von Unternehmen. Unsere unterschiedlichen Fachbereiche kooperieren eng miteinander. Die Arbeit der Verbände NORDMETALL und AGV NORD und die Projekte der NORDMETALL-Stiftung sowie der Stiftung der Metallindustrie im Nord-Westen greifen dabei ineinander und ergänzen sich.

Früh- und Grundbildung: auf die Basis kommt es an

Frühes Heranführen von Kindern an Naturwissenschaft und Technik ist der Schwerpunkt unserer Bildungsarbeit im Elementarbereich (Kita) und Primarbereich (Grundschule). NORDMETALL und AGV NORD engagieren sich in der frühkindlichen Bildung, weil bereits diese frühen Lebensphasen hohen Einfluss auf spätere berufliche Prägungen und Leistungsfähigkeiten haben. Wir arbeiten dabei mit Lehrkräften, Erzieherinnen und Erziehern sowie Eltern als Partner und Multiplikatoren zusammen. Durchführer der Projekte und Initiativen ist zumeist unsere NORDMETALL-Stiftung. Mehr zu unseren Aktivitäten und Projekten in der Früh- und Grundbildung erfahren Sie auf unserer Website Wir bilden den Norden

Allgemeinbildung und berufliche Orientierung: zielgerichtet in Ausbildung oder Studium

In den allgemeinbildenden Schulen sollen Jugendliche unter anderem mit den notwendigen Kompetenzen für die Arbeitswelt ausgestattet werden. Um dies nachhaltig sicher zu stellen nehmen NORDMETALL und AGV NORD Einfluss auf die Bildungspolitik. Wir setzen uns für qualitätsorientierte, selbstständige Rahmenbedingungen für die Schulen ein. Unsere fachlichen Schwerpunkte liegen in den MINT Fächern, also der Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik sowie den Themen Arbeit und Wirtschaft. Darüber hinaus geht es in den weiterführenden Schulen um gute Berufsorientierung und Studienorientierung. Im Sinne unserer Unternehmen und der Jugendlichen steht dabei weniger die Besten-, sondern vielmehr die Richtigen-Auslese im Vordergrund. Die Richtigen sind die Besten und damit die jeweils Passenden. Beispielsweise informieren wir Jugendliche über die anspruchsvollen, modernen Berufe in unseren Branchen mit dem M+E-Infotruck. Ziel ist, den Schülerinnen und Schülern einen möglichst guten Einstieg in ihr Berufsleben zu ermöglichen und – gepaart z.B. mit Praktika – die Zahl der an unserer Industrie interessierten Nachwuchskräfte zu erhöhen.
Über die beruflichen Aspekte der allgemeinbildenden Schulen hinaus fördern wir auch die Vermittlung gesellschaftlicher Kompetenzen wie Eigenverantwortung, Teamfähigkeit und digitale Mündigkeit. Hier ist besonders unsere NORDMETALL-Stiftung aktiv. Mehr zu beruflicher und Studien-Orientierung

Duale Ausbildung: Stützpfeiler der Wirtschaft

Eine gute Ausbildung ist der Garant für den Fachkräftenachwuchs in den Unternehmen der Metallindustrie und Elektroindustrie. Durch intensives Engagement in den bildungspolitischen Gremien der norddeutschen Bundesländer und auf Bundesebene arbeiten NORDMETALL und AGV NORD an guten und sicheren Rahmenbedingungen für die duale Ausbildung. Die intensive Vernetzung der Unternehmen sichert eine hohe Qualität der Ausbildung im Betrieb und deren Weiterentwicklung. Wir erproben neue Ausbildungskonzepte mit Unternehmen, Schulen, der Agentur für Arbeit sowie weiteren Partnern und fördern Jugendliche mit Startschwierigkeiten. Mehr zur Ausbildung

Studium: gute und praxisnahe Lehre ist entscheidend

NORDMETALL und AGV NORD arbeiten eng mit Universitäten und Fachhochschulen zusammen, beispielsweise mit der Technischen Universität Hamburg oder der Nordakademie. Ziel ist eine möglichst praxisnahe Gestaltung der Studiengänge in den für die M+E-Industrie wichtigen Fächern wie Ingenieurwissenschaften, Informatik und Betriebswirtschaftslehre. Besonders gut gelingt diese Praxisnähe in dualen Studiengängen, weswegen wir das duale Studium befürworten und fördern. Wir initiieren und unterstützen Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, um den Übergang aus dem akademischen in den betrieblichen Bereich zu erleichtern. Darüber hinaus engagieren wir uns für die Weiterentwicklung der Qualität der Lehre. Eine moderne Hochschuldidaktik ist ein wesentlicher Faktor, um den Anteil junger Leute zu verringern, die ihr Studium der MINT-Fächer abbrechen. 

Weiterbildung und Personalentwicklung: lebensbegleitendes Lernen

Betriebliche Weiterbildung und Personalentwicklung sind zwei zentrale Handlungsfelder moderner Organisationsentwicklung. Daher unterstützen wir die Arbeitgeber der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie.
Im Rahmen des digitalen Strukturwandels erarbeiten wir als Vernetzter, Impulsgeber und Interessensvertreter besondere Lösungen für unsere Mitgliedsunternehmen. Das geschieht unter anderem mit der NORDMETALL Modulqualifizierung Digitale Strategie, dem Echoraum Transformation, dem InnoLog oder auch unserer strategischen Expertenrunden. Vorsprung durch ein starkes Netzwerk – das ist unser Versprechen! Mehr dazu auf unserer Seite Weiterbildung und Personalentwicklung.
Mit unserem Bildungsverbund Nordbildung unterstützen wir die Arbeitgeber der Metallindustrie und Elektroindustrie in Norddeutschland bei der Umsetzung der betrieblichen Weiterbildung. Flankiert wird das Weiterbildungsangebot von nordbildung durch Pilotinitiativen und Modellvorhaben, die NORDMETALL, AGV NORD und nordbildung alleine oder mit strategischen Partnern durchführen. Hierzu gehört z.B. das Projekt DigiNet.Air, innerhalb dessen wir mit sechs Konsortialpartnern des Hamburger Luftfahrtclusters betriebliche Weiterbildungsmodule entwickeln, die insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Konzeption und Umsetzung der digitalen Transformation unterstützen sollen.

Arbeitsmarkt: Analysen und Aufklärung

Die politischen Rahmenbedingungen des Arbeitsmarktes sind entscheidend für die Unternehmen: Häufig sind Gesetze, Vorschriften und arbeitsmarktpolitische Instrumente nicht oder nicht ausreichend an den Bedarfen der Arbeitgeber und Beschäftigten orientiert. NORDMETALL und AGV NORD vertreten die Interessen der Metallindustrie und Elektroindustrie gegenüber der Politik, Verwaltung und der Bundesagentur für Arbeit und klären die Akteure über die Bedarfe der Betriebe und die Realität in der Industrie auf. Wir informieren unsere Mitglieder über geplante Änderungen im Bereich Arbeitsmarkt und deren Auswirkungen. Unseren Mitgliedsunternehmen bieten wir exklusive statistische Informationen, etwa zu Lohn- und Gehaltsstrukturen auf dem regionalen und branchenspezifischen Arbeitsmarkt. Hier mehr zum Arbeitsmarkt.

Interessenvertretung: Stimme der Industrie

NORDMETALL und AGV NORD sind neben der direkt sichtbaren Arbeit im Bereich Bildung auch in den „Maschinenräumen“ der Bildungspolitik und Arbeitsmarktpolitik aktiv. Wir bringen die Standpunkte unserer Mitgliedsunternehmen in vielen Gremien, Initiativen und Plattformen in Hamburg, Schleswig-Holstein, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen ein. Unsere Experten sind in vielen Ausschüssen und Initiativen vertreten. Ein wichtiger Teil betrifft die Aufklärung darüber, wie heute und morgen in der Industrie gearbeitet wird und welche hilfreichen Voraussetzungen und Rahmenbedingungen die Politik dafür schaffen kann.
Wir sind an den Bildungswerken der Wirtschaft, an Hochschulen und weiteren Gesellschaften sowie Partnerinitiativen von Unternehmen beteiligt und vertreten dort die Interessen der Metallindustrie- und Elektroindustrie.